Ideal für Ausbesserungsarbeiten Mini-Spritzgerät. Malerblatt.

10/10/2007

Bei einem Tür- oder Fensterwechsel, bei der Restaurierung von Rissen in der Wand, Beschädigungen durch das Mobiliar an mit Spritztechnik bearbeiteten Wänden und Decken ist es nicht mehr notwendig, die ganze Oberfläche neu zu bearbeiten. Mit Gotepriist es möglich, Schäden an Decke und Wand fachmännisch durch ein Präzisionsspritzverfahren zu beseitigen, egal um welche Korngröße es sich auch handelt.

Das neue flexible Verfahren ermöglicht die Anpassung an das existierende Oberflächenprofil durch die Regelung der Durchflussmenge und des Spritzdrucks. Bei den Ausbesserungsarbeiten kommt es nicht zum Überlappen von intakten Putzbereichen und folglich entstehen keine Schattenzonen mit einer zu hohen Farbdichte.

Das geringe Gewicht (4,5 kg wiegt das Mini-Spritzgerät, die Vollausstattung mit Kompressor 16 kg ) erlaubt eine schnelle und einfache Handhabung. Sowohl das Befüllen mit Spritzgut als auch die Zerlegung bei der Reinigung sind sehr schnell möglich.

Mit dem Mini-Spritzgerät Goteprilassen sich Arbeitszeit und somit Arbeitskosten deutlich verringern. Gleichzeitig werden der Qualitätsanspruch und somit auch der Kundenwunsch voll erfüllt.